Rezept zur fabelhaften Protagonistin

Zu einem guten Film gehören auch gut geschriebene Charaktere, besonders die Protagonisten sollten für den Zuschauer interessant sein, schließlich dreht sich die Haupthandlung nahezu ausschließlich um sie. In romantischen Dramen sind die Protagonisten meist weiblich. Den Grund dafür kennen wir leider nicht, aber vielleicht ist ja bei unseren Freunden des Journalismus etwas mehr zu dieser und ähnlichen Fragen zu finden!

Wege einer Protagonistin

Es gibt viele Wege, einen Charakter für das Publikum interessant zu machen. Hier alle aufzuzählen, wäre dann doch zu viel des Guten. Die wohl meist benutzten und erfolgreichsten Wege sollten trotzdem niemandem verwehrt bleiben:

  • Die tragische oder komplizierte Hintergrund-Geschichte: Diese Methode wird besonders gern benutzt, um Mitleid oder Sympathie für die Protagonistin zu erwecken, aber auch um eventuelle Gräueltaten recht zufertigen.
  • Der Schicksalsschlag zu Beginn des Films: Genau dieser Moment ist meist das Fundament für den gesamten Film. Über den Film hinweg verarbeitet die Protagonistin diesen alles auslösenden Moment oder versucht die dadurch entstandenen Folgen und Probleme zu lösen.
  • Vom hässlichen Entlein zum Schwan: oder auch von der Tellerwäscherin zur Millionärin. Beides lässt das Publikum hoffen, und meist ist der Weg zum großen Ziel mit einigen Problemen gepflastert, um die Protagonistin mit dem Publikum und anderen Charakteren zusammenzuschweißen.

Eigenschaften ausgezeichneter Protagonistinnen

Um sein Ziel zu erreichen, benötigt es einiger Eigenschaften, die einem dabei helfen können. Natürlich wollen wir euch diese Eigenschaften und ihre Funktion aus filmischer Sichtweise nicht vorenthalten:

  • Schlagfertigkeit: Diese Eigenschaft an einer Protagonistin führt oftmals zu Bewunderung für ihr Auftreten und trägt zur Belustigung des Publikums bei, wenn andere versuchen, ihr dumm zu kommen.
  • Ungeschicklichkeit: Auch diese sorgt ungemein für Sympathiepunkte beim Publikum, kann dazu führen, wortwörtlich in die Liebe zu fallen, und definitiv für den einen oder anderen Lacher sorgen.
  • Durchhaltevermögen: Besonders diese Eigenschaft zeigt, was viele Filme zum Ziel haben: Das Publikum berühren und inspirieren. Eine Protagonistin, die sich durch nichts aufhalten lässt und trotz aller Schwierigkeiten zum Ziel gelangt, ist definitiv ein Charakter, der in Erinnerung bleibt.